Studentenwerk Potsdam.
Quelle: www.Studentenwerk-Potsdam.de
SWP-Logo
Guten Morgen und herzlich willkommen!!
Sie sind hier: JobvermittlungArbeitgeber
Facebook

Informationen für Arbeitgeber

Studentenwerke sind Dienstleistungsunternehmen, die sich um die Belange der Studierenden außerhalb des eigentlichen Studiums kümmern. Zwei Drittel aller Studierenden gehen neben dem Studium bzw. in den Semesterferien einer Erwerbstätigkeit nach.

Seit Juni 1994 vermittelt das Studentenwerk Potsdam Studierende seines Zuständigkeitsbereiches aus Potsdam, Wildau und Brandenburg/Havel. Privatpersonen, Klein- und Mittelständige Betriebe fast aller Branchen wenden sich an das Studentenwerk, um Aushilfskräfte für die Urlaubszeit, in Drucksituationen oder für kurzfristige Beschäftigung vermittelt zu bekommen. In unserer Studierendenkartei führen wir auch ausgebildete Fachkräfte aus dem Dienstleistungs- und dem gewerblichen Bereich sowie aus dem Handwerk. Zudem vermitteln wir die Studierenden in Praktika.

Ihre Jobangebote können Sie auf unserem Onlineportal unter https://jobvermittlung.studentenwerk-potsdam.de einstellen, indem Sie sich als Stellenanbieter registrieren. Nach erfolgter Registrierung haben Sie die Möglichkeit ihr Stellenangebot aufzugeben. Bitte beachten Sie: Der Vermittlungserfolg kann vom Studentenwerk Potsdam nicht garantiert werden.

In Anlehnung an die Vergaberichtlinie des Landes Brandenburg vermitteln wir ausschließlich Jobs, die entweder nach entsprechendem Tarifvertrag vergütet werden bzw. deren Stundenlohn mindestens 8,50 Euro beträgt.

Nach Erhalt Ihres Stellenangebotes teilen wir Ihnen die Kennziffer mit, unter der wir Ihr Angebot online gestellt haben. Die Vermittlung erfolgt für Sie kostenlos und auch kurzfristig. Das Arbeitsverhältnis wird zwischen Ihnen als Arbeitgeber und dem vermittelten Studierenden geschlossen. Auch Vereinbarungen über das Entgelt werden zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer getroffen.

Bitte informieren Sie uns zum Vermittlungsstand, damit wir nach erfolgreicher Vermittlung Ihr Stellenangebot aus dem Onlineportal entfernen können.

Arbeitsrecht

Auch studentische Aushilfskräfte sind Arbeitnehmer. Sie haben in der Regel die gleichen Rechte und Pflichten wie die übrigen Arbeitnehmer in Ihrem Betrieb.

Zu beachten sind insbesondere die Regelungen des Arbeitszeit-, des Bundesurlaubs-, des Entgeltfortzahlungs-, des Nachweis- und des Teilzeit- sowie des Befristungsgesetzes. Beschäftigungen im Privathaushalt werden von dem Arbeitgeber bei der Minijobzentrale unter Verwendung des Haushaltsscheck-Verfahrens angemeldet.

Hinweis für Arbeitgeber in Privathaushalten

Beschäftigung für Privathaushalte müssen bei der Minijob-Zentrale unter Verwendung des Haushaltscheckverfahrens angemeldet werden.

Formulare der Minijob-Zentrale zum download.

Der Haushaltsscheck

Mit dem Vordruck "Haushaltsscheck" erfolgt im Haushaltsscheck-Verfahren die An- und Abmeldung des Arbeitnehmers. Der ausgefüllte und unterschriebene Vordruck ist für die Minijob-Zentrale die Grundlage für die Berechnung der Sozialversicherungsbeiträge. Er dient zugleich als SEPA-Basislastschriftmandat für die Abbuchung der fälligen Zahlungen. Der Haushaltsscheck besteht aus einer Seite, die für die Minijob-Zentrale bestimmt ist, sowie zwei Durchschriften für den Arbeitgeber und den Arbeitnehmer. Der Arbeitgeber füllt den Haushaltsscheck aus und unterschreibt ihn gemeinsam mit dem Minijobber.

Das unterschriebene Exemplar für die Minijob-Zentrale muss an folgende Anschrift gesendet werden:

Deutsche Rentenversicherung
Knappschaft-Bahn-See
Minijob-Zentrale
45115 Essen


Die Anschrift ist bereits auf der Rückseite der Ausfertigung vorgedruckt, die für die Minijob-Zentrale bestimmt ist.

  • Der Haushaltsscheck kann online ausgefüllt werden: Online-Anmeldung
  • Der Haushaltsscheck kann am Bildschirm ausgefüllt und ausgedruckt werden: Link in das Download-Center
  • Der Haushaltsscheck kann schriftlich, telefonisch oder per E-Mail bei der Minijob-Zentrale angefordert werden: Kontakt

 

Betriebsnummer

Für die Anmeldung im Haushaltsscheck-Verfahren benötigt der Arbeitgeber eine Betriebsnummer für seinen privaten Haushalt. Für Privathaushalte, die noch keine Betriebsnummer haben, wird von der Minijob-Zentrale eine Betriebsnummer vergeben.

SEPA-Basislastschriftmandat

Voraussetzungen für das Haushaltsscheck-Verfahren

  • Es muss ein geringfügiges versicherungsfreies Beschäftigungsverhältnis in einem Privathaushalt vorliegen, also entweder ein 450-Euro-Minijob oder eine kurzfristige Beschäftigung.
  • Es muss sich um eine haushaltsnahe Dienstleistung handeln.
  • Der Arbeitgeber muss die Minijob-Zentrale zum Einzug der pauschalen Abgaben ermächtigen.
normale Schriftgrösse
grosse Schrift
sehr grosse Schrift