Studentenwerk Potsdam.
Quelle: www.Studentenwerk-Potsdam.de
SWP-Logo
Guten Abend und herzlich willkommen!!
Sie sind hier: Mensen und CafeterienErnährungstipps
Facebook

Ernährungstipps

Assoziation zu den 10 Ernährungstipps (© Elena Schweitzer - Fotolia.com)

Unsere Tipps für eine ausgewogene Ernährung


Wir bieten Ihnen in unseren Mensen und Cafeterien für Ihren Arbeitsalltag ein ausgewogenes und vielfältiges Speisenangebot, das täglich frisch und unter Berücksichtigung der 10 Ernährungsregeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zubereitet wird:


1. Vielfalt in der Speisenauswahl

Unsere Gäste können täglich zwischen vier Gerichten, mit verschiedenen Beilagen- und Desserts wählen. Ein Gericht ist grundsätzlich vegetarisch oder vegan. Die Komponenten werden täglich frisch mit schonenden Garverfahren zubereitet. Bei der Speisenplanung achten wir auf die Ausgewogenheit von Fisch, Fleisch, nährstoffreichen Sättigungsbeilagen, Obst und Gemüse sowie Milchprodukten. Die Menülinie mensaVital spricht besonders unsere Gäste mit einer überwiegend sitzenden Alltagstätigkeit an.


2. Reichlich Getreideprodukte und Kartoffeln

Getreideprodukte und Kartoffeln liefern neben Mineralstoffen und Vitaminen die notwendigen Kohlenhydrate, die unter anderem für die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns sehr wichtig sind. Schonend gedämpfte Kartoffeln oder die unterschiedlichsten Formen von Pasta stehen fast täglich auf dem Speiseplan. Ballaststoffe aus dem vollen Getreidekorn sind energiearm und fördern die Verdauung. In unseren Cafeterien stehen Ihnen eine Vielzahl an unterschiedlich belegten Vollkornbrötchen und –baguettes zur Auswahl.


3. Fünf Portionen Obst und Gemüse

“An apple a day keeps the doctor away” oder besser noch, fünf Portionen Vitamin- und mineralstoffreiches Obst und Gemüse am Tag! Unsere reichhaltigen Salatbuffets und die verschiedenen Obstsorten zum Mittagessen decken den Bedarf von mindestens zwei der empfohlenen Portionen.


4. Täglich Milch, Milchprodukte und zweimal pro Woche Fisch

Die Milch macht’s! Täglich drei Portionen in Form von einem Glas Milch, rund 150 g Joghurt und eine Scheibe Käse liefern wichtiges Eiweiß und die Kalziumration für den ganzen Tag. Unser reichhaltiges Angebot bietet für jeden etwas -auch Laktose-freie Milch.

Mindestens einmal in der Woche bieten wir Fisch in unseren Mensen an. Fisch enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die wichtig für die Funktionsfähigkeit unserer Körperzellen sind.

(© Dušan Zidar - Fotolia.com)

5. Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel

Bei der Zubereitung unserer Speisen verwenden wir hochwertige Pflanzenöle und Bratfette. An unseren Salattheken können Sie aus verschiedenen kaltgepressten Ölen wie z.B. Walnuss-, Kürbiskern- oder Olivenöl wählen. In sparsamen Mengen verwendet, leisten sie einen Beitrag zur Bedarfsdeckung an ungesättigten Fettsäuren. Fleischgerichte werden aus frischem, überwiegend weißem Fleisch, wie Hähnchen und Pute zubereitet. Für Gerichte aus Rind- und Schweinefleisch werden ausschließlich magere Teilstücke verarbeitet.

6. Zucker und Salz in Maßen

Das Salz in der Suppe darf nicht fehlen! Aber weniger ist besser als mehr! Das „Mehr“ ersetzen wir durch unterschiedliche Kräuter- und Gewürzmischungen.
Noch was Süßes zum Dessert? Auch hier bitte in Maßen! –Früchte im Naturjoghurt sind eine gute Alternative.

(© studiovespa - Fotolia.com)

7. Reichlich Flüssigkeit

Ein erwachsener Mensch besteht zwischen 50 und 60 % aus Wasser. Täglich wird Wasser über Haut, Lunge und Niere ausgeschieden. Das Flüssigkeitsdefizit muss, je nach körperlicher Aktivität, dem Körper wieder zugeführt werden. Täglich sollten 1,5 Liter, z.B. Mineralwässer, ungesüßte Früchte- und Kräutertees oder Saftschorlen getrunken werden. Dafür steht in unseren Cafeterien ein breites Sortiment an Mineralwässern, Fruchtsäften und Erfrischungsgetränken zum kleinen Preis zur Verfügung.

8. Schmackhaft und schonend zubereiten

Moderne Gargeräte und kurze Warmhaltezeiten tragen zur Erhaltung des Geschmacks und der Nährstoffe bei. Beispielsweise werden Gemüsebeilagen und Kartoffeln in Konvektomaten nährstoffschonend gedämpft. In einigen unserer Mensen werden am Front-Cooking -Stand ausgewählte Gerichte im Wok oder auf dem Grill frisch vor den Augen des Gastes zubereitet.


9. Genießen Sie Ihr Essen

Die Ausgabe-Bereiche unserer Mensen und Cafeterien sind modernisiert, so dass sich unsere Gäste wohlfühlen können. Alle Mensen haben in der Mittagszeit zwischen 11.00 und 14.00 Uhr geöffnet, einige auch noch länger. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, sich beim Essen Zeit zu nehmen.
Sollten Sie Fragen zu unserem Speisenangebot haben, unsere Kolleginnen und Kollegen beantworten sie gern.

Auch an unsere kleinen Gäste ist gedacht – Sie finden in allen Mensen Kinderstühle. Wo es räumlich möglich ist, wurden auch Spielecken eingerichtet.


10. „Du bist, was Du isst!“

Eine ausgewogene Ernährung in Verbindung mit sportlichen Aktivitäten fördert die Gesundheit auf lange Sicht. Sorgen Sie für mehr Bewegung in Ihrem Alltag! Zwischen 30 und 60 Minuten täglich Fahrrad fahren, laufen, schwimmen oder das Betreiben von Teamsportarten können es sein.

Asiatische Gemüsepfanne mit mariniertem Tofu und Duftreis

Tofusteak mit Ratatouille und Rosmarin-Backkartoffeln dazu Römersalat mit Joghurtdressing
Hähnchenbrust mit Mozzarellakruste dazu Brokkoli und Curryreis
Gemüse-Couscouspfanne mit Joghurt-Ingwer-Dip dazu bunter Rucolasalat

mensaVital ist ganz leicht

Nach einem üppigen Mittagessen sinkt die geistige Leistungsfähigkeit. Deshalb wurde die Menülinie mensaVital entwickelt - eine Marke der Studentenwerke. Die Gerichte tragen mit einem hohen Gemüseanteil zur nährstoffreichen Sättigung bei, ohne nach dem Essen in das sogenannte Mittagstief zu fallen.
Die mensaVital-Gerichte werden dreimal wöchentlich in unseren Mensen angeboten.

normale Schriftgrösse
grosse Schrift
sehr grosse Schrift