Studentenwerk Potsdam.
Quelle: www.Studentenwerk-Potsdam.de
Guten Abend und herzlich willkommen!!
Sie sind hier: Wohnen und BauenWeitere InformationenRichtlinie Waschkarten
Facebook

Richtlinie Waschkarten

RL 01/2015 - Richtlinie des Studentenwerks Potsdam zur Nutzung der Waschkarte

§ 1 Begriffsbestimmung

Das Studentenwerk führt zum 01.01.2016 die Waschkarte ein. Hierbei handelt es sich um eine Chipkarte im Format ISO 7816.

 

§ 2 Art und Umfang der gespeicherten Daten

(1) Auf der Waschkarte sind folgende Aufdrucke vorhanden:

a) Logo des Studentenwerks,
b) Bezeichnung „Waschkarte“,
c) Kartenseriennummer,
d) Validitätsdatum,
e) „Chipkartenguthaben verfällt nach Ablauf des Validitätsdatums“
f) „studentenwerk-potsdam.de/richtlinie-waschkarte“

(2) Die Waschkarte ist kein personenbezogenes mobiles Speichermedium i.S. von § 33d Brandenburgisches Datenschutzgesetz; auf ihr werden die folgenden nicht inhaberbezogenen Daten gespeichert:

a) Kartenseriennummer,
b) Validitätsdatum,
c) Geldbörsenguthaben
d) Zählerstände 0 bis 9.

 

§ 3 Funktion der Waschkarte

(1) Die Waschkarte dient als elektronische Geldbörse. Sie kann als Guthabenkarte nur zur bargeldlosen Zahlung von Kleinbeträgen an den Wasch- und Trocknungsautomaten des Studentenwerks genutzt werden. Die Aufwertung der Geldbörse erfolgt an den Aufladestationen.

(2) Das Guthaben der elektronischen Geldbörse soll den Betrag von 25 EUR nicht überschreiten.

(3) Die Zahlungen werden über das Studentenwerk abgerechnet. Die Verarbeitung der Zahlungsvorgänge erfolgt pseudonym durch das Kassensystem, das vom Studentenwerk als Systembetreiber verwendet wird. Buchungen werden lediglich unter der Kartenseriennummer, nicht aber unter einer Personenkennung vorgenommen.

 

§ 4 Ausgabe und Rückgabe der Waschkarte

(1) Die Waschkarte wird vom Studentenwerk gegen Zahlung eines Pfands von 10,00 EUR ausgegeben. Bei Rückgabe wird das Pfand erstattet. Dazu ist die Waschkarte im gebrauchsfähigen Zustand zurückzugeben. Die Erstattung eines Guthabens der elektronischen Geldbörse ist ausgeschlossen.

(2) Hat die Waschkarte einen technischen Defekt und ist äußerlich unversehrt, wird die unbrauchbar gewordene Waschkarte pfandfrei ausgetauscht und ein bestehendes Guthaben der elektronischen Geldbörse durch die Hauptverwaltung des Studentenwerkes erstattet. Ist die Waschkarte bei Rückgabe äußerlich defekt (z. B. durch unsachgemäße mechanische Beanspruchung), entfällt die Rückerstattung des Pfands.

 

§ 5 Haftung

Das Studentenwerk haftet nicht bei Verlust der Waschkarte. Insbesondere besteht kein Anspruch gegenüber dem Studentenwerk auf Rückerstattung von Geldbeträgen, die sich noch in der elektronischen Geldbörse befinden.

 

§ 6 Inkrafttreten

Diese Richtlinie tritt am 01.01.2016 in Kraft.

normale Schriftgrösse
grosse Schrift
sehr grosse Schrift