Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Unsere Website verwendet darüber hinaus "Matomo", dabei handelt es sich um einen Webanalysedienst. Gern können Sie der Speicherung und Nutzung über diesen Opt-Out-Link widersprechen.

Studium und Arbeit unter einen Hut bringen

Unsere Jobvermittlung hilft Ihnen dabei

 

  • Fragen zu Sozialversicherung & Nebeneinkünften? Wir beraten Sie gern.
  • Sie kommen aus dem Ausland und haben Fragen zu Sozialversicherungsausweis
    und Steuer-ID? Wir helfen Ihnen weiter.

1. An einer unserer Hochschulen studieren
Wenn Sie an einer der folgenden Hochschulen studieren, können Sie unser Angebot nutzen:

  • Universität Potsdam
  • Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
  • Fachhochschule Potsdam
  • Technische Hochschule Brandenburg
  • Technische Hochschule Wildau

2. Online registrieren
Nutzen Sie hierzu unser Anmeldeformular für die Jobvermittlung (DE).

Erforderliche Dokumente:

  • aktuelle Studienbescheinigung
  • Kopie Studierendenausweis
  • ggf. Arbeitserlaubnis bei internationalen Studierenden

Fragen zur Anmeldung?

Gerne sind wir auch persönlich und telefonisch für Sie da.

Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr

Sollten Sie bei der Registrierung Probleme haben, wenden Sie sich gerne an uns.

3. Nebenjob suchen
Wenn uns alles vorliegt, suchen Sie sich in unserem Jobportal den Nebenjob aus, der zu Ihnen passt. Anschließend erhalten Sie die Kontaktdaten des Arbeitgebers von uns per Mail in Form eines Vermittlungsscheins und schon können Sie sich bewerben. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

4. Feedback erwünscht
Hatten Sie bei Ihrer Bewerbung Erfolg? Wir möchten unseren Service stetig verbessern und freuen uns über Ihr kurzes Feedback zum Vermittlungsstand: jobs[at]studentenwerk-potsdam.de.

5. Von der Jobvermittlung abmelden
Wenn Sie bei der Jobvermittlung angemeldet bleiben möchten, schicken Sie uns bitte mit Beginn jedes neuen Semesters eine aktuelle Studienbescheinigung. Sonst werden Ihre Daten aus unserem System gelöscht. Sie müssen sich bei anhaltendem Interesse wieder neu registrieren. Je genauer Ihre Angaben sind, desto besser können wir Sie vermitteln. Die Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Jobvermittlung erhoben und gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben sich exmatrikuliert? Bitte informieren Sie uns über Ihre Exmatrikulation. So können wir Sie aus der Jobvermittlung abmelden und Ihre Daten werden gelöscht.

Sozialversicherung, Einkommenssteuer, Arbeitsrecht?
Bevor es mit dem studentischen Nebenjob losgehen kann,
sollten Sie sich zu diesen Themen informieren.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

Deutsches Studentenwerk (DE | EN)
Minijobzentrale (DE)
Students at Work  (DE | EN | FR | ES)

Für arbeitsrechtsrechtliche Fragestellungen nutzen Sie bitte auch die
Jobberatung des DGB und AStA der Universität Potsdam.

  • Chipkarte der Krankenversicherung
  • Steuer-Identifikationsnummer
  • Sozialversicherungsausweis
  • Bankverbindung
  • Personalausweis oder Pass, ggf. mit Aufenthaltstitel
  • Zeugnisse und Arbeitsproben (sofern von Arbeitgeber*in gewünscht)
  • Bei Honorarjobs wird eine gesonderte Steuernummer benötigt

Ich komme aus einem Drittstaat
(Nicht-EU/EWR-Land)

Sie können im Jahr 120 volle oder 240 halbe Tage arbeiten, ohne dafür eine Genehmigung einzuholen. Tätigkeiten, die diese Grenze überschreiten, müssen Sie mit der Ausländerbehörde und der Agentur für Arbeit abstimmen.

  • Wissenschaftliche oder studentische Hilfstätigkeiten können zeitlich unbegrenzt ausgeübt werden, müssen aber mit der zuständigen Ausländerbehörde abgesprochen werden.
  • Selbständige Tätigkeiten sind nur in Ausnahmen in geringem Umfang möglich (z.B. als Dolmetscher*in oder als Sprachlehrer*in).
  • Praktika zählen ebenfalls als reguläre Arbeit – selbst dann, wenn das Praktikum unbezahlt ist! Ausnahmen sind so genannte Pflichtpraktika, die verpflichtender Bestandteil Ihres Studiums sind. Handelt es sich nicht um ein Pflichtpraktikum, wird jeder Tag im Praktikum von Ihrem 120 Tage-Guthaben abgezogen. Sie benötigen die Zustimmung der Ausländerbehörde und der Agentur für Arbeit für ein Praktikum, wenn Sie bereits 120 Tage gearbeitet haben.

Besuchen Sie einen Sprachkurs oder studieren im Studienkolleg? Dann dürfen Sie nur unter folgenden Voraussetzungen arbeiten:

  • die Arbeit liegt in der vorlesungsfreien Zeit
  • Sie haben eine Zustimmung von der Ausländerbehörde und der Agentur für Arbeit

Ich komme aus einem EU- oder EWR-Land

Sie haben freien Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt.

Die folgenden Einrichtungen helfen Ihnen beim Start in die Selbständigkeit:


Kontakt

Roswitha Körber
Sachbearbeiterin
Raum: 4.21
+49 331 3706-251
Babelsberger Straße 2
14473
Potsdam