Corona-Pandemie: Aktuelle Informationen zum Sommersemester 2022

|   Studentenwerk

Hinweise zu den Angeboten und Einrichtungen des Studentenwerks

Stand: 01.06.2022

Das Studentenwerk Potsdam ist während der Corona-Pandemie für die Studierenden da. Auf dieser Seite informieren wir über finanzielle Hilfen, Sprechzeiten sowie besondere Hygienemaßnahmen in den Mensen und Cafeterien.

Allgemeine Hinweise

  • Vor-Ort-Sprechzeiten finden am Dienstag (9-12 Uhr und 13-16 Uhr) sowie am Donnerstag (13-16 Uhr) statt. Die Abteilungen sind zudem telefonisch und per E-Mail zu erreichen.
  • Es gibt zahlreiche Impfangebote in Potsdam, Brandenburg an der Havel und Wildau, teils direkt auf dem Hochschulcampus.

Studienfinanzierung allgemein

BAföG

  • Persönliche Sprechzeiten: Di von 9 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr, Do von 13 - 16 Uhr
  • Telefonische Erreichbarkeit des Amts für Ausbildungsförderung: Mo und Do von 9 - 12 Uhr
  • Allgemeine BAföG-Beratung (telefonisch): Mo, Mi, Do von 9 - 12 Uhr
  • Mit dem Inkrafttreten der Hochschulpandemieverordnung am 14.10.2020 und den entsprechenden Anpassungen vom 28.01.2021, 30.04.2021 und 17.02.2022 wurde die individuelle Regelstudienzeit für alle im Sommersemester 2020 bzw. im Wintersemester 2020/21 und Sommersemester 2021 bzw. Wintersemester 2021/22 immatrikulierten Studierenden um ein Semester verlängert. BAföG-Empfänger*innen, die an den Brandenburger Hochschulen immatrikuliert sind, bekommen demnach bis zu vier Semester länger BAföG. Zudem kann der nach § 48 BAföG erforderliche Leistungsnachweis insgesamt vier Semester später vorlegt werden.
  • Der BAföG-Antrag kann online oder auf Papier gestellt werden. BAföG-Antragsformulare liegen vor dem Hauptsitz des Studentenwerks Potsdam aus (Flur vor der Eingangstür im Obergeschoss).

Mensen und Cafeterien

Wohnanlagen

  • Die Verwaltung und auch die Hausmeister können telefonisch oder per E-Mail kontaktiert werden.
  • Persönliche Sprechzeit der Wohnheimverwaltung: Di von 9 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr, Do von 13 - 16 Uhr
  • Telefonische Erreichbarkeit der Wohnheimverwaltung: Mo und Do von 9 - 12 Uhr
  • Die Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) regelt seit dem 3. März 2022 bundesweit einheitlich die Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht sowie das Beförderungsverbot aus Virusvariantengebieten. Studierende, die in das Land Brandenburg einreisen und sich innerhalb von 10 Tagen vor der Einreise in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengeboet aufgehalten haben (siehe Risikogebiete), müssen sich 10 Tage bzw. 14 Tage (Virusvariantengebiet) in Quarantäne begeben. Die Quarantäne kann vorzeitig beendet werden, wenn ein Genesenennachweis, ein Impfnachweis oder ein negativer Testnachweis über das Uploadportal der Digitalen Einreiseanmeldung übermittelt wird. Die Quarantäne endet mit dem Zeitpunkt der Übermittlung. Wird ein Genesenen- oder Impfnachweis bereits vor Einreise übermittelt, so ist keine Quarantäne erforderlich. Im Fall der Übermittlung eines Testnachweises darf die zugrundeliegende Testung frühestens fünf Tage nach der Einreise erfolgt sein.
    Die Quarantänezeit kann nicht im Wohnheim verbracht werden!
  • Nähere Infos zum studentischen Wohnen

Beratung & Soziales

  • Sozialberatung: Die Sozialberatung findet derzeit persönlich, telefonisch, per E-Mail oder - NEU - per Video statt. Persönliche Sprechzeit: Di von 9 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr, Do von 13 - 16 Uhr. Telefonische Erreichbarkeit: Mo bis Do von 9 – 15 Uhr, Fr von 9 - 14 Uhr.
  • Psychosoziale Beratung: Die psychosoziale Beratung findet derzeit persönlich, telefonisch, per E-Mail oder - NEU - per Video statt. Bitte vereinbaren Sie per E-Mail einen Termin für ein Beratungsgespräch.
  • Jobvermittlung: Die Jobvermittlung kann derzeit persönlich, telefonisch oder per E-Mail kontaktiert werden. Persönliche Sprechzeit: Di von 9 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr, Do von 13 - 16 Uhr. Telefonische Erreichbarkeit: Mo bis Do von 9 – 15 Uhr, Fr von 9 - 14 Uhr.

Weitere Informationen und Links

Informationen der Hochschulen

Zur News-Übersicht