Die Filmuni bekommt ihre eigene Mensa!

|   Essen

Ab den 10. Mai 2021 geöffnet / Frühstück und Mittagessen im To-go-Angebot

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF hat endlich eine eigene Mensa! Die vom Studentenwerk Potsdam betriebene Verpflegungseinrichtung öffnet ab 10. Mai im neu eingeweihten Haus 6 erstmals ihre Pforten.

Mit insgesamt 100 Plätzen im Innenbereich und weiteren 120 Plätzen auf einer großen wettergeschützten Außenterrasse versorgt die Mensa die 850 Studierenden und 420 Beschäftigten der Filmuniversität. Das Konzept sieht einen verstärkten Fokus auf ein vegetarisch-veganes Angebot vor. Viel Hausgemachtes, wie beispielsweise homemade lemonades, soll es geben; dazu Front Cooking im offenen Küchenbereich. Täglich stehen 3 Gerichte auf dem Speiseplan. Studierende zahlen für ein Mittagessen zwischen 1,60 € und 2,60 €, Bedienstete und externe Gäste zwischen 3,10 € und 4,50 €.

Aufgrund der pandemiebedingten Umstände wird die Mensa vorerst nur ein To-go-Angebot machen. Ab 8 Uhr gibt es Frühstück mit belegten Brötchen, Obstsalat und Eiergerichten. Zwischen 11.30 und 13.30 Uhr stehen täglich zwei Mittagsgerichte aus Auswahl. Eigene Behältnisse zur Mitnahme sind willkommen, können aber auch gegen Aufpreis von 30 Cent vor Ort gekauft werden.

Das Mensateam um den Leiter Andreas Krämer freut sich auf die ersten Gäste in der neuen Mensa der Filmuni und gerne auch über Feedback zum Angebot.

Zum Speiseplan der Mensa Filmuniversität 

Ein Live Stream der Filmuniversität zur Einweihung von Haus 6 ist am 7. Mai ab 13 Uhr geschaltet. U. a. ist dann der neue Mensaleiter Andreas Krämer im Gespräch mit der Präsidentin der Filmuniversität, Prof. Stürmer zu erleben.

Zur News-Übersicht