Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Unsere Website verwendet darüber hinaus "Matomo", dabei handelt es sich um einen Webanalysedienst. Gern können Sie der Speicherung und Nutzung über diesen Opt-Out-Link widersprechen.

Grundstein für studentische Wohnanlage in Potsdam-Golm gelegt

|   Wohnen

Wohnheim mit 308 Bettplätzen soll zum Wintersemester 2019/20 fertig gestellt werden.

Auf dem Universitätscampus in Potsdam-Golm wurde am 04.07.2018 der offizielle Grundstein für eine neue studentische Wohnanlage gelegt. Höhepunkt war das Versenken der Zeitkapsel durch Dr. Martina Münch (Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg), Christian Görke (Finanzminister des Landes Brandenburg), Kilian Binder (studentisches Mitglied des Senats der Universität Potsdam) sowie Peter Heiß (Geschäftsführer des Studentenwerks Potsdam). Mit der voraussichtlichen Fertigstellung zum Wintersemester 2019/20 entstehen 308 Bettplätze für Studierende.

Nach dem planmäßigen Abriss der alten, nicht mehr sanierbaren Häuser 15, 16 und 17 auf dem zu bebauenden Gelände wird nun der vorgesehene Neubau errichtet. Das ca. 17 Millionen Euro teure Projekt findet seine Realisierung u.a. mit Fördermitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

Zur News-Übersicht
Grundsteinlegung in Potsdam-Golm, Studentenwerk Potsdam
von l.n.r.: Angela Quim (S&P Sahlmann), Christian Görke (Finanzminister des Landes Brandenburg), Guido Borkmann (S&P Sahlmann), Timo Jacob (S&P Sahlmann), Dr. Martina Münch (Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg), Peter Heiß (Geschäftsführer Studentenwerk Potsdam), Kilian Binder (studentisches Mitglied des Senats der Universität Potsdam) Foto: Kathleen Friedrich