Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Unsere Website verwendet darüber hinaus "Matomo", dabei handelt es sich um einen Webanalysedienst. Gern können Sie der Speicherung und Nutzung über diesen Opt-Out-Link widersprechen.

Regelstudienzeit im Fach Rechtswissenschaften erhöht – Studierende erhalten ab dem Wintersemester 10 Semester lang BAföG

|   BAföG & Finanzen

Die Regelstudienzeit und damit die Förderungshöchstdauer für Studierende im Studiengang Rechtswissenschaften erhöht sich um ein Semester, nachdem am 17.10.2019 der Bundestag die Änderung des deutschen Richtergesetzes (DRiG) beschlossen und die Studien- und Prüfungszeit im Studiengang "Rechtswissenschaft mit Abschluss erste Prüfung“ auf 5 Jahre angehoben und der Bundesrat diesem am 08.11.2019 abschließend zustimmte. Das Gesetz tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft. Dies wird voraussichtlich Ende November der Fall sein.

Die Änderung entfaltet ihre Wirkung bereits für das laufende Wintersemester. Alle im Wintersemester 2019/2020 im 10. Fachsemester befindlichen Studierenden werden nach Inkrafttreten so gestellt, als wären sie bereits das gesamte Semester in der Regelstudienzeit gewesen und können – wenn die übrigen Voraussetzungen erfüllt sind – ggf. rückwirkend Regelförderung (Zuschuss/Darlehensförderung) erhalten. Weitergehende Informationen erteilen die Sachbearbeiter*innen im BAföG-Amt.

Zur News-Übersicht